Kategorien
COOK and CODE Testimonials

Digitale Hochzeitsvorlagen

Cornelia Marx gründet ein Startup mit einem digitalen Geschäftsmodell – anfangs mit Unterstützung und jetzt betreibt sie das Unternehmen komplett unabhängig. Wie die Kurse von COOK and CODE sie auf dem Weg zur Unabhängigkeit unterstützt haben, erzählt sie uns im folgenden Beitrag:

Stelle dich kurz vor: Wer bist du und was machst du?

Ich bin Conny und ich bin Gründerin der Firma Beewedded GmbH. Beewedded ist ein online Shop für digitale Hochzeitsvorlagen. Brautpaare finden dort beispielsweise Vorlagen für ihre Einladungen, die sie online selbst bearbeiten, downloaden und ausdrucken können. Dazu bekommen die Kunden noch viele Tipps und Ideen wie sie ihre Hochzeit selbst gestalten können.

Was hat dich dazu bewegt ein Unternehmen mit starker IT-Komponente zu gründen?

Einer der Gründe, weshalb ich etwas Eigenes gründen wollte, war es unabhängiger und freier arbeiten zu können. Dazu bietet sich ein digitales Geschäftsmodell an. Für mich war damit klar, dass es eine starke IT-Komponente haben wird. Ich habe mir anfangs dazu Unterstützung geholt aber bin mittlerweile soweit, dass ich vieles selbst machen kann bzw. ich weiß wie ich bei vielem vorgehen muss.

Warum sind die zusätzlichen IT-Fähigkeiten für dich als Geschäftsführerin von der Beewedded GmbH wichtig?

Da ich eine alleinige Geschäftsführerin bin und keine Mitarbeiter habe, ist es für mich besonders wichtig gewisse IT-Fähigkeiten und Verständnis zu haben. Im ersten Schritt war es wichtig zu verstehen was die Programmierer für mich gemacht haben und dann auch einige Dinge selbst tun zu können, wenn man limitierte Ressourcen hat. Ich habe nicht den Anspruch an mich alles selbst programmieren und machen zu können, aber möchte nachvollziehen können, was gemacht werden muss.

Beewedded online shop
Beewedded – der online Shop für digitale Hochzeitsvorlagen aus München.

Konntest du das Wissen von unseren Kursen bereits in deinem Alltag einsetzen? 

Auf jeden Fall. Einer der wichtigsten Kurse war für mich das Techbootcamp for Innovators. In dem Kurs ging es um die Kommunikation mit IT-lern. Das hat mir total viel gebracht wie ich mit meinen IT-Dienstleistern kommuniziere und ich habe mittlerweile mehr Verständnis, wenn mal etwas nicht rechtzeitig fertig wird oder sonstige Probleme in der Kommunikation auftreten.

Warum hast du dich für COOK and CODE entschieden?

Mich hat das Konzept total angesprochen, in entspannter Runde die Baiscs zu verschiedenen IT-Themen zu erlernen. Ich habe insgesamt an drei Kursen teilgenommen und fand es immer sehr informativ und verständlich erklärt.

Was war dein Lieblingsessen / -moment bei COOK and CODE?

Ich mochte gerne so kleine Snacks wie Käse oder Mini-Quiches. Mein Lieblingsmoment war bei meinem ersten COOK and CODE Kurs, als nur Frauen da waren und wir auch eine weibliche Kursleiterin hatten.

Was war / ist dein persönliches Ziel mit COOK and CODE?

Für mich persönlich war es wichtig einfach und verständlich ein paar IT-Themen erklärt zu bekommen. Ich wollte kein Experte in allen Themen werden aber über ein paar Dinge besser Bescheid zu wissen, war mein persönliches Ziel.

Wem würdest du COOK and CODE in der Hochzeitsbranche / in deinem Umfeld empfehlen? 

Ich habe COOK and CODE schon mehrfach weiterempfohlen. In der Hochzeitsbranche hat eigentlich jeder seine eigene Website oder muss sich mit online Marketing beschäftigen. Gerade für ein Grundlagenwissen in den verschiedenen Bereichen ist COOK and CODE perfekt für den Anfang    

 Wie geht es mit Beewedded in Zeiten von Covid-19 weiter? 

Das ist noch schwer abzusehen. Einerseits ist Beewedded mit digitalen Produkten gut aufgestellt andererseits ist die Hochzeitsbranche stark mitgenommen. So lange nicht klar ist, wann Hochzeitsfeiern wieder richtig stattfinden, ist das Kaufverhalten der Brautpaare sehr zurückhaltend.Dennoch versuche ich positiv zu bleiben. Wenn Hochzeiten wieder möglich sind, haben die Leute Lust ein schönes Fest zu feiern, nach all den Monaten ohne große Parties und Festen.